Berufskleidung: Von Servicekleidung bis zur Warnweste

Vor allem in Handwerk, Gastronomie und Medizin wird Berufskleidung getragen. Wichtig sind bei der Kleidung Optik und Funktionalität wie es bei einer Warnwesten und Sicherheitsschuhe der Fall ist, denn die Kleidung soll nicht nur den Berufsstand nach außen repräsentieren, sie soll auch bestimmte, an den Beruf gebundene, qualitative Kriterien erfüllen.

Service und Gastronomie

In Serviceberufen und der Gastronomie sind ein hoher Tragekomfort und eine gute Passform wichtig, denn die Kleidung wird längere Zeit getragen und soll möglichst viel Bewegungsfreiheit ermöglichen. Optisch soll die Kleidung ebenfalls ansprechend sein.

Medizinischer Bereich

Auch im medizinischen Bereich muss die Kleidung einen hohen Tragekomfort aufweisen. Vor allem ist es hier wichtig, auf hochwertige Materialien zu setzen, da bestimmte Qualitäts- und Hygienestandards eingehalten werden müssen.

Berufskleidung in Industrie und Handwerk

In der Industrie und im Handwerk sind ebenfalls eine gute Passform und hohe Funktionalität entscheidend. Das Material muss robust sein und außerdem gerade im Industriebereich bestimmte Sicherheitsnormen erfüllen. Die Persönliche Schutzausrüstung wird in Berufen verwendet, in denen trotz unfallverhütender Maßnahmen gewisse Gefährdungen am Arbeitsplatz bestehen bleiben. Vor allem bei Arbeiten im Straßenverkehrsnetz, aber auch in anderen unübersichtlichen Umgebungen, wie z.B. am Flughafen, werden Warnwesten nach EN Norm eingesetzt.